Sonntag, 27. Juli 2014

Neue Bewohner des Gnadenhofs von Hundewelt Hilse

damit Sie eine kleine Vorstellung davon bekommen, wofür es den Shop Hundewelt Hilse gibt und was mit den Einnahmen bewirkt wird, möchten wir Ihnen stellvertretend die neuesten Bewohner des Gnadenhofs einmal vorstellen: 

Rauhaardackel Csöpi und seine Frau Peki-Mix Pami



die beiden sind frisch auf dem Gnadenhof eingezogen, weil ihr Frauchen verstorben ist und es keine Familie gibt, die die beiden aufnehmen könnte. Zum Glück für Csöpi und Pami haben sich die deutschen Nachbarinnen gekümmert, sonst wäre ihnen vlt. wie vielen anderen Hunden ein schlimmes Schicksal beschieden. Den beiden ging es bei ihrem Frauchen recht gut, da sollte ihnen ein Leben im Tierheim erspart bleiben. 

Csöpi ist 8 Jahre alt



und Pami bereits 14 Jahre. 



Die zwei sollten unter keinen Umständen in ein ungarisches Tierheim - dort wären die Chancen auf ein neues Heim so gut wie nicht vorhanden - und sie sollten auch nicht getrennt werden, weil sie ihr ganzes Leben zusammen verbracht haben. Es wurde eine ganze Zeit nach einem neuen Heim für die beiden gesucht, auch wir haben uns an der Suche beteiligt, aber es ergab sich keine Möglichkeit für beide zusammen. Und so sind die beiden nun zusammen auf den Gnadenhof gezogen und werden den Rest ihres Lebens zusammen verbringen können. 

Neben den ausgesetzten Hunden, den misshandelten Hunden und anderen Notfällen sind es auch diese Hunde - Hundesenioren, die ohne eigenes Zutun ihr Heim verlieren - denen wir mit dem Gnadenhof helfen möchten. Auch und gerade die Senioren haben nach einem oftmals nicht schönen Leben einen schönen Lebensabend verdient. 

Und um dies möglich zu machen, gibt es den Onlineshop Hundewelt Hilse und wir danken allen unseren Kunden, die die Aufnahme von Hunden wie Csöpi und Pami auch in Zukunft möglich machen werden. 

Ihr Team von Hundewelt Hilse



für diese beiden - und darüber haben wir uns sehr gefreut und das möchten wir Ihnen nicht vorenthalten - übernehmen die Nachbarinnen der verstorbenen Besitzerin lebenslang die Kosten. Das kommt nur extrem selten vor und von unseren derzeit 28 hündischen Gnadenhofbewohnern ist das nur bei fünf Hunden der Fall. Alle anderen Kosten tragen wir privat mithilfe des Onlineshops.